Donnerstag, 1. Mai 2014

Impressionen April



Die Landschaft aus dem Zug nach Málaga  - ich finde das Photo künstlerisch wertvoll :D


Zwar folgt in den nächsten Tagen endlich der Artikel über meinen Besuch in Conil und Cadiz, wo ich Anfang März war und danach der aus Málaga (Anfang April) und dann auch der über die Doñana (Mitte April), aber alle Eindrücke, die ich diesen, letzten Monat außerhalb dieser Besuche gemacht habe, habe ich natürlich wieder für euch festgehalten!

Nun, zu Beltane, habe ich mir das Motto: gehen lassen bzw. loslassen gesetzt

All meine Riten und Aufmerksamkeiten gelten dem Loslassen. Denn nun bin ich nur noch sechs Wochen hier, und so sehr ich auch im Winter Heimweh hatte, wird mir das Herz bei dem Gedanken sehr schwer.

Doch nicht nur darum geht es, sondern auch um das Aussortieren: Was nehme ich mit, was bleibt hier.
Da ich ja keinen halben Haushalt mit nach Deutschland mitnehmen kann, steht nun die Zeit an, in der ich plane, packe und abwäge.
Da es kostengünstiger ist, ein Päckchen nach Deutschland zu schicken, reise ich via Flugzeug ohne Gepäck und muss bereits in vier Wochen alles sortiert und eingetütet haben.

Der Aufbruch zurück, so könnte man mein Motto dieses Beltanes nennen. Doch auch Kraft und Durchhaltevermögen habe ich mir erbeten. Die letzten sieben Monate waren nicht minder anstrengend als in Deutschland, nur dass ich derzeit wünschte, ich könnte den fatsuite ablegen :D
In meinen Zimmer sind es lauschige 32,2 Grad, sodass in der prallen Sonne wohl bereits mindestens 35 Grad tagsüber herrschen. Ich genieße die Nächte und döse tagsüber oft ein, weil die Hitze einen echt fertig macht.
Nun werde ich doch gänzlich zur Spanierin und halte Siesta :D

Hier aber endlich meine Photos... die vorletzten Impressionen aus Spanien:

Blick aus dem Fenster - habe ich das schonmal gezeigt?

Die Orangenblüte - wenn ich den Duft nur für euch einfange hätte können!


video

Der Frühling war dann plötzlich da, eine Woche lang hatten wir frühlingshaftes Wetter... danach kam der Sommer! Hier aber habe ich euch eingefangen wie unsichtbare Vögelchen auf einem Baum sitzen und den Frühling lautstark begrüßen.
Ich glaube ja, dass die Tiere sich den Menschen hier angepasst haben. Ebenso wie die Menschen hier nie leise oder gar still sind (daran werde ich mich wohl nie gewöhnen... und für deutsche Verhältnisse rede ICH viel :D)... sind auch die Vögel hier sehr viel lauter und klingen so wach und frech, dass ich ein Video machen musste!

Nun folgt eine frühlings- / sommerhafte Essenparade :D

vegan, vegan: Mandarinen-Cocos-Couscous mit Tomaten-Avocado-Salat

Die erste Melone der Saison! Leider stiegen danach die Preise wieder und es blieb die einzige

Toll! Es gibt tatsächlich vegane bio-tortilla! Und zwar mit Tofu gemacht! Liegt noch im Kühlschrank :)

Veganes aus der Ofelia Bakery! Manchmal gehe ich freitags zur bakery und kaufe mir eine vegane Kleinigkeit - zum dahinschmelzen! Jedes einzelne Mal!

Ratatouille - ist doch gar nicht spanisch?! Ja, aber es sah auf dem Tisch schon so lecker aus!

Selbst gemachtes Soja-Erdbeer-Eis - Erberen mit Sojaghurt und ab in den Kühler ;)

War mal wieder viel zu Essen, aber alle anderen Sachen bekommt ihr bald in meinen Beiträgen über meine Reisen zu hören. Die letzte Reise konnte ich auch nur machen, weil mein lieber Bekannter, der mich besuchen kam, das Geld erstmal nicht schmerzlich vermisst, wenn ich es ihm irgendwann wieder gebe.
Der gleiche, von dem ich die "neue" Kamera habe.

Also muss nicht nur ich dankbar sein, was ich bin, sondern auch ihr! :D
Wegen ihm gibt es Photos UND welche aus dem Naturschutzpark :)

Zu guter Letzt habe ich, auch wenn es akkustisch bestimmt nicht soooo wundervoll ist, eine Kostprobe der spanischen Straßenmusiker. Ich werde spanische Musik irre vermissen, wenn ich in Deutschland bin. Und die ganzen Umarmungen und Küsschen. 
Single sein in Spanien ist nur halb so schlimm, da man so dermaßen körperkontaktiert wird, dass man es nicht vermisst :D [Hört sich witzig an, ist aber echt die Wahrheit!]

video

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen